IDA'S linsensalat für abends

Diesen Linsensalat esse ich so gern und oft, dass ich mich manchmal schon Frage, warum er mir noch nicht aus den Ohren herauskommt. Aber er lässt sich so einfach variieren und geht so schnell, dass ich ihn immer wieder mache. Die meisten kennen sicherlich die Situation, wenn man abends spät vom Training nach Hause kommt und man die folgen vier Ansprüche an sein Essen hat: - schnell / - gesund / - lecker / - billig ... Das ist gar nicht so einfach zu realisieren, aber dieser Linsensalat erfüllt diese Kriterien meiner Meinung nach komplett.

Zutaten:
- 1 Zwiebel
- 1 Fenschel
- 2 Möhren
- 1 Dose Linsen 
- ein bisschen Feta
- getrocknete Tomaten
- Feldsalat
- je nach Lust und Laune:
Staudensellerie, rote Beete, frische Tomaten...
Zwiebeln, Fenchel und Möhren kurz in etwas Öl andünsten. In der Zwischenzeit den Feldsalat waschen und die getrockneten Tomaten und den Feta kleinschneiden und mit etwas Balsamico - Essig, Pfeffer und den Linsen in einer großen Schüssel verrühren. Dann das gedünstete Gemüse (noch warm) unter die Käse-Toamten-Linsen- Mischung unterheben. Am Ende nach belieben den Feldsalat obendrauf. Und fertig. 
(Salatsauce braucht man nicht mehr, weil der Balsamico in den Linsen und das Öl vom Braten schon reichen. Salz braucht man auch nicht, da reicht der Feta.)

Und dann hier noch mein Kartoffel- Tipp: Ich koche immer ungefähr einmal die Woche eine große Ladung Kartoffeln, die ich dann immer ganz schnell für alles Mögliche verwenden kann, wenn ich so richtig hungrig bin: Kartoffeln mit Quark, Kartoffelbrei, Bratkartoffeln, Kartoffelsalat...  Man kann Kartoffel auch gut  einfach in Würfel schneiden und in den Linsensalat tun. Außerdem enthalten kalte Kartoffeln (also gekochte und dann wieder abgekühlte Kartoffeln) ziemlich viel "resistente Stärke". Diese wiederum ist wichtig für einen gesunden Darm!