FENCHEL-KAROTTEN-GEMÜSE MIT REIS

Oft habe ich mittags nach einem anstrengenden Lern-/Uni- oder Trainingsvormittag richtig Hunger. Den will ich dann am Liebsten zügig stillen und am Besten auch noch gesund. Weil aber abends noch trainieren auf dem Plan steht, darf das Mittagessen kein „Bauchgrummelpotential“ haben und mich nicht in ein nachmittägliches Müdigkeitstief ziehen. Das alles schafft folgendes Rezept:


Zutaten:

für 2 Portionen

 

- 400g Fenchel

- 300g Karotten

- 60ml Gemüsebrühe

- Petersilie (frisch oder aus dem Tiefkühlfach)

- 20g Haferflocken

- 50ml Sahne

- 15g Butter

Salz und Pfeffer

 

Reis

 

Den Fenchel und die Karotten in feine Stücke schneiden. In einer Pfanne die Butter erhitzen und darin die Haferflocken kurz anbraten. Fenchel und Karotten dazugeben und kurz anbraten, dann die Gemüsebrühe hinzugeben sowie die kleingehackte Petersilie und mit Deckel ca. 10-15 Min köcheln lassen.

 

Nebenher den Reis kochen.

 

Kochplatte ausschalten, Sahne dazugeben, umrühren, nachwürzen und mit dem Reis zusammen genießen.

 

Nette Nebeneffekte:

 

Fenchel beruhigt den Verdauungstrakt- die abendliche Laufrunde oder das Schwimmtraining werdet ihr also ganz ohne Bauchsperenzien absolvieren können.

 

Karotten beinhalten den höchsten Carotingehalt unter den Gemüsen. So schaffen es Karotten, dass ihr beim nächsten spätabendlichen Lauf ganz ohne Stirnlampe los könnt...