NOVEMBER 2019


ME-TIME IST OFFLINE

 

17.11.2019

 

FOMO „fear of missing out“ ist eine Form der gesellschaftlichen Beklemmung/Angst/Besorgnis. Das Phänomen beschreibt die zwanghafte Sorge, eine soziale Interaktion, eine ungewöhnliche Erfahrung oder ein anderes befriedigendes Ereignis zu verpassen und nicht mehr auf dem Laufenden zu bleiben. Dieses Gefühl geht besonders mit modernen Technologien wie Mobiltelefonen und sozialen Netzwerken einher bzw. wird von diesen verstärkt.“ 📱💻 Doch wie komme ich da raus?! Beispielsweise, in dem man das Telefon beim Training zuhause lässt oder in den Flugmodus setzt, falls man es zum Musikhören nutzt.

Der Vorteil beim Schwimmen ist natürlich, dass man es einfach eh im Spint einschließt. Beim Radfahren ist es in der Trikottasche und dafür da, dass ich jemanden anrufen kann, sollte ich nicht mehr weiter fahren können.

Nachts mache ich zum Beispiel mein Handy aus, zumindest mache ich die mobilen Daten aus, sodass ich zur Not angerufen werden kann, sollte spät abends noch etwas passieren und jemand braucht mich. Seitdem ich das mache, habe ich einen viel festeren Schlaf. Mag sein, dass ich mir das einbilde, aber es funktioniert, also behalte ich es bei. Außerdem habe ich die Popups drastisch reduziert, je weniger das Handy klingelt und brummt, umso weniger schaut man drauf.
Bei Treffen mit Freunden versuche ich mich darin, mein Handy in der Jacke oder der Tasche zu lassen; das klappt mal mehr, mal weniger erfolgreich. Zuhause nehme ich mir auch einfach mal Zeit für mich, mache einen Film an und lege das Handy beiseite.

 

- Nadine



OHNE MAMPF KEIN KAMPF

 

11.11.2019

 

Off Season und Abnehmen bzw. Gewicht halten, passt das zusammen?
Diese Frage ist mir zuletzt oft durch den Kopf gegangen. Irgendwann letzte Woche bin ich auf ein Video gestoßen, in dem es darum ging, wie man es schafft in der Off Season nicht zuzunehmen.
Da habe ich doch kurz mal ein schlechtes Gewissen bekommen, denn wenn ich eins kann, dann in meinen 5-6 Wochen Trainingspause etwas mehr Gewicht auf die Waage zu zaubern.
Das schlechte Gewissen habe ich aber dann schnell wieder abgelegt. Denn meine Meinung zur Off Season ist, endlich mal nicht so genau auf meine Ernährung zu achten.
Das ist die Zeit, in der ich mit meinen Freunden auch mal öfters feiern gehe, da am Samstag oder Sonntag kein Training geplant ist.
In der es nach dem Abendessen auch mal Chips, Nic-Nac´s, Schoki und Gummibärchen gibt.
Ich nach der Arbeit nicht sofort Heim hetze um Laufen zu gehen, sonder mich zum Kaffee & Kuchen treffe und und und...
Das soll jetzt nicht heißen, dass ich während der Saison auf all das verzichte, denn Essen ist für mich ein Stück Lebensqualität. Auch da esse ich Kuchen oder Eis aber achte tatsächlich viel mehr darauf, was ich esse, wann ich ins Bett gehe oder ob ich das ein oder andere Glas Wein trinke.
Somit genieße ich die Off Season so richtig und freue mich dann umso mehr, wenn es wieder heißt BEWEGEN 😊! Die ersten Einheiten fallen einem natürlich nie leicht. Beim Schwimmen hat man das Gefühl, man geht unter (obwohl Fett ja eigentlich oben schwimmt) und beim Laufen merkt man zusätzlich noch jedes Kilo mehr. Aber es wird besser und sobald man wieder im Trainingsalltag angekommen ist, wandelt sich das Fett auch wieder in Muskulatur um und nach und nach purzeln auch die Kilos ;-).
Also habt kein schlechtes Gewissen, wenn ihr in der Off Season etwas zugenommen habt!

Mich würde da brennend Eure Meinung dazu interessieren.
Gewicht halten oder etwas zunehmen ist völlig in Ordnung?

Startet gut in die Woche!

Eure Lisa



ES GEHT WIEDER LOS

 

04.11.2019

 

Tschüss Off Season, hallo neue Motivation, hallo neue Ziele, hallo neue Saison.
Lange habe ich dieses Jahr Pause gemacht und nach dem Transalpine Run meine Off Season so richtig genossen. Aber irgendwann ist damit wohl auch wieder Schluss. Körper und Kopf sind bereit und schreien nach Bewegung.
Letze Woche habe ich mich hingesetzt und überlegt, welche Ziele ich 2020 erreichen möchte? Welche Wettkämpfe interessieren mich? Wann muss ich mich dort anmelden, denn schwuppdiwupp sind ein Haufen Wettkämpfe schon ausgebucht, so schnell kann man gar nicht schauen 🙆🏼‍♀. Jetzt liegt es an mir, langsam anzufangen. Kontinuierlich mein Programm abzuarbeiten und hoffentlich Woche für Woche wieder fitter zu werden ☺
Ich freue mich wieder auf das Training, ins Schwimmbad zu watscheln, dick eingepackt zum laufen zugehen, das Radfahren mit Langlaufen zu ersetzen, mich für Stabi und Krafttraining zu motivieren.
Und vor allem freue ich mich, diese Leidenschaft mit vielen anderen zu teilen. Denn zusammen macht das Training doch einfach mehr Spaß!
Also wenn ihr Lust habt, eine gemeinsame Runde laufen zu gehen, dann kommt doch am 16.11 mit uns eine Runde um den Alpsee.
Wir freuen uns auf Euch.
Und ich wünsche Euch einen schönen Einstieg ins Training!
Eure Lima ☺