FANGIRLMOMENT-MONTAG


Sonntag, 08.07.2018

Wir sind auf dem Heimweg vom Ironman Frankfurt und ich bin ehrlich gesagt gerade noch ziemlich sprachlos.
Es war ein wahnsinnig geiler und langer Tag mit so vielen Eindrücken, Erlebnissen und einer mega starken Tamara!


Aber jetzt der Reihe nach
Um 4:30 Uhr klingelte in unserer Junior-Suite (oder eher in unserer Jugendherberge) der Wecker.
Schnell anziehen und los an den Waldsee, damit wir einen guten Parkplatz bekommen. Wir wollten vor dem Start unbedingt nochmal Tamara drücken und da ging uns natürlich das Herz auf, als wir zwischen den knapp 3000 Athleten die blau-pinken Rauten sahen.
Beim Schwimmen war sie wie erwartet super schnell unterwegs, der Wechsel ging ratzfatz und so haben wir sie in den ersten Radkilometer rein geschriehen. Dann sind wir nach Frankfurt gedüst..


Wir verfolgten sie solange auf dem Liveticker, wo sie mittlerweile als „Mrs anonymous“ unterwegs war. Bis sie dann bei uns bei KM 98 war, sind wir wie aufgescheuchte Hühner rumgesprungen und haben sie in die 2. Runde rein gefeuert.
Beim Laufen hat sie es bis zum Schluss nochmal ziemlich spannend gemacht.
Und somit haben wir alles, wirklich alles gegeben was wir nur konnten...
Wir sind gerannt, haben geschrien, gesungen, getanzt, gezittert, mitgelitten, gelacht, gefeiert...

Und im Ziel konnten wir endlich unsere Teamkollegin und Freundin, Siegerin aller Agegrouper und Europameisterin in den Arm nehmen.

WOW, was für ein geiler, anstrengender Tag geht zu Ende!!

 

Glückwunsch an alle Finisher und Respekt an alle, die immer an der Strecke stehen und so eine wahnsinnige Stimmung machen!

 

Eure

Anna