100x100-MONTAG


Heute bloggt NADINE für euch


25.02.2019

 

Wir – das heißt 3 Freundinnen und ich - hatten uns vor einiger Zeit für die Schwimmveranstaltung 100 X 100 in Langen im Rahmen der Triathlon Convention Europe angemeldet.
Am Freitag war es dann so weit.
Wir haben uns die 100 X 100 jeweils zu zweit geteilt, so dass jede von uns 5 anstatt 10 Kilometern schwimmen durfte.

Bis zum Start habe ich mich immer wieder gefragt, ob ich es schaffe die Abgangszeiten von 2:15 auf die gesamten 5 Kilometer zu halten.
Ines ist als erste geschwommen und dann ging es in der Wechselpause für mich ins Wasser.
Die ersten 100 Meter schwammen wir zu meiner Verwunderung in 1:43. Auf der einen Seite hab ich mich natürlich darüber gefreut, auf der anderen Seite fragte ich mich wieder, ob ich das Tempo über die gesamte Distanz halten kann.
Rückblickend kann ich sagen es ging wirklich richtig gut.

Dadurch, dass die Veranstaltung abends war, war vor Ort wirklich eine tolle Stimmung. Am Beckenrand lag Verpflegung in Form von Gel, Brezeln und Gummibären bereit, für Getränke war auch gesorgt.
Die Zeit lief an einer Leinwand rückwärts runter und auch die Runden wurden für uns gezählt.
Wir mussten wirklich einfach nur schwimmen und genau das taten wir auch hunderter für hunderter.

Ich heftete mich an die Fersen von einer weiteren Freundin und bin einfach nur an ihr dran geblieben. Aus den anfänglichen Rollwenden wurde dann später nur noch ein normales umdrehen, denn wir waren wirklich alle sehr nah hintereinander.
Wenn man kitzlig ist an den Füßen sollte man sich das ganze nochmal überlegen 😉

Dann war es so weit, die letzten 100 Meter wurden angesagt. Selbstverständlich mussten wir auf der letzten Bahn nochmal von den Männern überholt werden, die die ganze Zeit über hinter uns geschwommen sind…nach einer Frau ins Ziel zu kommen, das geht natürlich gar nicht…Egal.

Plötzlich ging das Licht aus, alles wurde dunkel und die Zuschauer standen am Beckenrand mit Wunderkerzen in den Händen. Es war geschafft. Das 100 X 100 Schwimmen war vorbei.

Am End standen für uns jeweils 5 Kilometer auf der Uhr und diese bin ich in einer Durchschnittszeit von 1:48 geschwommen.
So kanns weitergehen 😊

Sommer und Freibadsaison, ich freue mich auf Dich!