MOCCA & CAKE MITTWOCH

Jetzt wird aufgetischt! Denn im Training werden so einige Kalorien verbrannt und die müssen halt irgendwie wieder rein. Wir Mädels lieben es, unsere negative Energiebilanz  mit besonders leckeren Sachen, gerne auch mal was Süßem, auszugleichen. Außerdem: Was gibt’s schöneres als sich mit Freunden zu einem leckeren Kaffee und Kuchen oder einem anderen leckeren Snack zu treffen und den neuesten Klatsch und Tratsch auszutauschen?! Hier gibt es eine Auswahl unserer Lieblingsleckereien – lasst es euch schmecken!

 

Hannahs Smoothie

  • Beeren (tiefgekühlt oder frisch oder auch einfach halb/halb)
  • 1 Banane
  • kleines Stückchen Ingwer
  • Honig
  • einen Schuss Milch und Wasser

Der Smoothie gibt Kraft, erfrischt und sättigt auch ein bisschen. Ansonsten lasse ich mir nachmittags einen Espresso, den ich mit meiner Lieblings-Tübinger-Espressomischung mache, schmecken.


Mareikes Sprudelkuchen

 

Als ungeduldiger Mensch hat Mareike keine Lust beim Backen auf Gewicht, Milliliter oder sonstigen Maßeinheiten zu achten: "Ein Kuchen sollte für mich einfach und schnell zubereitet werden und zusätzlich noch lecker schmecken. All diese Dinge erfüllt der Sprudelkuchen. Die Zutaten werden alle mit Tassen abgemessen, zusammengeschüttet, verrührt und in den Ofen gesteckt. Einfacher geht es nicht."

  • 5 Eier
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Tasse Öl
  • 2 Tassen Kaba
  • 1 Tasse Nüsse, gemahlen
  • 2 Tasse/n Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Tasse Mineralwasser (Sprudel)
  • 1 Kuchenglasur (Vollmilch oder Zartbitter)
  • Fett und Mehl für die Form

Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die restlichen Zutaten in dieser Reihenfolge unterrühren. Anschließend in eine eingefettete Springform schütten und bei 175°C 50-60 min backen. Mit der Stäbchen-Methode testen, ob der Kuchen durch ist.


Mariekes Träubleskuchen

  • 250g Mehl
  • 125g Butter
  • 260g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Magerquark
  • 750g rote Johannisbeeren
  • 4 Eiweiß
  • 200g gemahlene Mandeln

1.     Mehl, Butter, 60g Zucker, weiche Butter, Salz, Eigelb und Quark zu einem Teig verkneten und diesen in Frischhaltefolie für 1 Stunde kaltstellen.

2.     Johannisbeeren waschen, abtropfen lassen und Beeren von den Stielen zupfen.

3.     Eiweiß steif schlagen, 200 g Zucker einrieseln lassen und Masse weiterschlagen.

4.     Ofen auf 160 °C vorheizen.

5.     Mandeln und Beeren mischen und vorsichtig unter die Eimasse heben.

6.     Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem ca. 30 cm großen Kreis ausrollen. Teig in eine gefettete Springform (24 cm Ø) legen und den Rand andrücken. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Baisermasse in die Form geben.

Im vorgeheizten Backofen 50-60 Minuten backen. Kuchen vollständig auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Torte aus der Form lösen.


Mellis Schoko-Zucchini-Bananenkuchen

  • 250 g Mehl,
  • 25 g Kakao,
  • 1 Tl Backpulver,
  • 1 Tl Salz,
  • 100 g Zartbitterschokolade,
  • 200 g Zucchini,
  • 100 g weiche Butter,
  • 1 Pk. Vanillezucker,
  • 225 g Zucker,
  • 2 Eier (Kl. M),
  • 50 g gehackte Mandelkerne,
  • 100 ml Buttermilch,
  • 2 überreife Bananen

Mehl, Kakao und je 1 Tl Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben. Zartbitterschokolade fein hacken. Zucchini putzen und raspeln, Bananen zerstampfen.

 

Weiche Butter, Vanillezucker und Zucker mit den Quirlen des Handrührers verrühren.

 

Eier nacheinander vollständig unterrühren.

 

Zucchini, Schokolade, Bananenmus und gehackte Mandelkerne untermischen.

 

Mehlmischung und Buttermilch untermischen.

 

Teig in eine Kastenform schütten

 

Im vorgeheizten Ofen bei 175 Grad (Umluft 160 Grad) auf der 2. Schiene von unten 70-75 Min. backen.

Ines Becherkuchen

  • 1,5 Tassen Zucker
  • 2 Eier
  • 2 Tassen Buttermilch
  • 4 Tassen Mehl
  • 1,5 Päckchen Backpulver
    • -> verrühren und auf dem Blech verteilen
  • 2 Tassen Kokosflocken
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
    • vermischen und über den Teig streuen
  • wenn gewünscht Obst unter der Kokosschicht verteilen

-> bei 180°C 20-30min backen, so dass die Kokosflocken leicht gebräunt sind

-> über den noch heißen Kuchen etwas Milch (oder auch die restliche Buttermilch) gießen, so dass sich die Kokosflocken vollsaugen


Tanjas Apfel-Nuss-Brot

  • 750 g Äpfel, geviertelt
  • 100 g Zucker
  • 150 g Rosinen und/oder Cranberries
  • 500 g Dinkelmehl
  • 1 ½ Päckchen Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 1 TL Zimt
  •  200 g Nüsse, ganz, gemischt
  • Butter zum Einfetten

Zubereitung im Thermomix – Zubereitungszeit ca. 10 Min.

  1. Backofen auf 180o Grad vorheizen
  2. Äpfel in den Mixtopf geben, 5 Sek./Stufe 5 mithilfe des Spatels zerkleinern und umfüllen.
  3. Zucker, Sultaninen, Dinkelmehl, Backpulver, Kakao und Zimt in den Mixtopf geben und 10 Sek./Sufe 3 vermischen.
  4. Zerkleinerte Äpfel zugeben und 10 Sek./Sufe 3 vermischen
  5. Nüsse zugeben und 3 Min./ Knetstufe mithilfe des Spatels untermischen. Falls nötig, den Teig zwischendurch einmal mit dem Spatel umrühren.
  6. Teig in eine gefettete Kastenform (ca. 20 x 12 x 10 cm) geben und im auf 180o Grad vorgeheizten Backofen 60 Minuten backen. 15 Minuten abkühlen lassen, bevor das Brot aus der Form genommen und auf ein Kuchengitter gelegt wird. Vollständig abkühlen lassen, bevor das Brot in Scheiben geschnitten wird.

Zubereitung ohne Thermomix – Zubereitungszeit ca. 25 Min.

  1. 750 g Äpfel mit der Schale reiben und die Nüsse halbieren.
  2. Zucker, Sultaninen, Dinkelmehl, Backpulver, Kakao und Zimt in den Mixtopf geben und vermischen.
  3. Die geriebenen Äpfel und Nüsse unterheben
  4. Teig in eine gefettete Kastenform (ca. 20 x 12 x 10 cm) geben und im auf 180o Grad vorgeheizten Backofen 60 Minuten backen. 15 Minuten abkühlen lassen, bevor das Brot aus der Form genommen und auf ein Kuchengitter gelegt wird. Vollständig abkühlen lassen, bevor das Brot in Scheiben geschnitten wird.

Tipps!

  • Apfel-Nuss-Brot mit Butter bestrichen ist lecker zum Frühstück oder auch als Snack. Es bleibt einige Tage frisch und saftig.

Kathis Beeren-Tartes mit Mascarpone-Creme

 

Zutaten für den Teig:

  • 350g Mehl
  • 130g Puderzucker
  • 200g weiche Butter
  • 3 Eigelb

Für die Creme:

  • 500g Mascarpone
  • 200g griechischer Sahnejoghurt
  • 50g Zucker
  • 1 Saft einer Limette

Außerdem:

  • Heidelbeeren
  • Johannisbeeren
  • Himbeeren
  • Erdbeeren

1.Teigzutaten verkneten und in Folie gewickelt ca. 1 Stunde kaltstellen.

2. Teig ausrollen (zwischen Folie oder Backpapier einfacher) und in eine eingefettete runde oder eckige Tarte-Form einlegen. Teig fest drücken und mit Gabel mehrmals einstechen. In der Form ca. 30min einfrieren. Danach im heißen Ofen (200 Grad) ca. 15min backen. Etwas abkühlen lassen und Boden herauslösen.

3. Cremezutaten aufschlagen und auf den ausgekühlten Boden geben. Dann ca. 1 Stunde kühlsteilen.

4. Beeren waschen, putzen, zerkleinern und auf der Creme verteilen.

5. Cappuccino machen und genießen



Tamis Bananenkuchen

  • 4-5 Bananen - die sollten am besten ganz ganz dunkel sein (je dunkler desto besser)
  • 3 Eier
  • 1 EL Honig
  • 2 EL Kokosöl
  • 200g gemahlene Mandeln
  • Zimt, Salz, Vanillepulver, Backpulver

Bei 180 Grad ca. 45 Minuten in den Ofen UND für alle Schokoliebhaber: einfach ein paar Schokotropfen mit untermischen. Specialtipp: ein paar grobe Walnüsse/Mandeln hinzufüge und schmecken lassen.