Jule wird neues Racing Aloha Mitglied

Wir haben es geschafft und wir haben uns entschieden: Jule wird RACING ALOHA Girl! Mit witzigen Videos, schönen Texten, coolen Fotos und kreativen Ideen hat sie uns am Ende überzeugt. Das soll nicht heißen, dass die anderen Mädels nicht witzig, cool und kreativ waren - aber wir mussten uns für eine von euch entscheiden und nun freuen wir uns wahnsinnig, dass Jule Teil von RACING ALOHA wird. In ihrem letzten Beitrag, in dem es darum ging, was sie gemeinsam mit den anderen Mädels gerne bewegen möchte, hatte sie ein paar Punkte genannt, von denen wir sicher schon bald den ein oder anderen in die Wirklichkeit umsetzen werden.
Und dennoch freuen wir uns umso mehr, dass wir niemanden enttäuscht zurücklassen müssen, denn wir treffen alle Teilnehmerinnen beim Allgäu Triathlon und werden dort ein richtig gutes Wochenende gemeinsam verbringen.
Nun möchten wir euch Jule etwas genauer vorstellen. Dafür hat sie drei Fragen beantwortet, aber wahrscheinlich werdet ihr nun häufiger von ihr hören...
Jule, jetzt bist Du Teil von Racing Aloha. Wie fühlt sich das für Dich an und worauf freust Du dich am meisten?
Unbeschreiblich. Es fühlt sich immer noch wie ein sehr guter Traum an. Ich kanns immer noch nicht wirklich glauben. Ich freue mich erstmal sehr darauf die coolen Mädels persönlich kennenzulernen und dann natürlich auf die coolen gemeinsamen Aktionen, Trainingseinheiten und Wettkämpfe.
Kannst Du dich noch daran erinnern, wie Du überhaupt auf Racing Aloha aufmerksam geworden bist und warum Du es dann verfolgt hast?
Ich habe damals von eurer Gründung in der Triathlon Zeitung gelesen und war sofort begeistert von eurer Idee. Ihr nehmt dem Triathlonsport die Verbissenheit und lockert alles mit einer positiven Einstellung auf. Verbreitet einfach gute Stimmung. Ich war damals sehr gespannt, was aus eurer Idee wird. Und jetzt bin ich ein Teil von euch. Wahnsinn!
Wie sehen Deine persönliche Ziele für 2017 aus? Hast Du dir etwas besonderes vorgenommen?
Für mich geht 2017 mit dem Berlin Marathon ein Herzenswunsch in Erfüllung. Ich bekomme jetzt schon Gänsehaut, wenn ich nur daran denke. Nach zahlreichen Halbmarathon Teilnahmen wollte ich 2017 endlich einen Marathon in Angriff nehmen und freue mich sehr, dass es mit Berlin geklappt hat. Dieses Jahr möchte ich mich auf jeden Fall bei der Sprintdistanz verbessern und mich an eine Olympische Distanz wagen. Das wird eine große Herausforderung für mich. Momentan kann ich mir nicht vorstellen 1,5 km am Stück zu kraulen.
Auf Instagram findet ihr Jule unter: Jule___